Wiederwahl für Anton Becker. Auf der Jahreshauptversammlung am 10. März 2001 wurde er, nunmehr seit 25 Jahren an der Spitze des ABSV, in seinem Amt bestätigt. Erstmals wurde in diesem Jahr eine Diskussion über den Bau einer Jugendbegegnungsstätte mit eigenem Luftgewehr – Schießstand geführt. Es wurde beschlossen zügig mit der Vorplanung zu beginnen.

Im Jahr 2002 stand ganz klar der Bau unserer Jugendbegegnungsstätte im Vordergrund der Vereinsarbeit. Mehrere Gespräche und Begegnungen führten dazu, dass pünktlich zum 30. September der Antrag zur Förderung bei der Bezirksregierung in Arnsberg vorlag. Jetzt heißt es abwarten!

Nach fast 27 Jahren erfolgreicher ehrenamtlicher Tätigkeit stellte sich Anton Becker auf der Jahreshauptversammlung am 29. März 2003 nicht mehr zur Wahl. Einstimmig wählten die Vereinsmitglieder seinen Sohn Thomas zu seinem Nachfolger. Anton Becker wurde in Anerkennung und Würdigung seiner außergewöhnlichen Leistungen und großen Verdienste um den AVSV Hofstede – Riemke zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Nach dem 46. Schuss stand es auf unserem 22. Schützenfest vom 5. – 8. September fest, der neue König heißt Wilfried I. Zusammen mit seiner Frau Brigitte übernahm Wilfried Maßolt für die nächsten drei Jahre die Königswürde.

Anlässlich des 40-jährigen Priesterjubiläums von Pfarrer Heinz Schulte, Seelsorger der St. – Franziskus – Kirchengemeinde führten wir am 29. Februar 2004 den „Großen Zapfenstreich“ durch.

Am 1. Juni verstarb unser langjähriger Bataillonskommandeur Heinrich Dittmar.

Mit einer Abordnung, in voller Uniform, und den „Spielleuten Herne 08“ beteiligten wir uns am 12. Oktober am Themennachmittag über das Schützenwesen im Katharina – von – Bora – Seniorenheim.

Das Offiziersfest führte uns diesmal am 9. November ins Münsterland.

Der am 11. Juni 2005 durchgeführte Bataillonsausflug wurde als Familientag gestaltet, so dass auch die Kinder und Jugendlichen daran teilnehmen konnten. Von der Schiffsanlegstelle im Herner Hafen startete eine achtstündige Fahrt auf dem Rhein – Herne – Kanal.

Auf unserem Schützenbiwak am 27. August wurde zum ersten Mal unsere neue Scatt – Schießanlage vorgestellt.

In Verbindung mit der Sportwoche der DJK Adler Riemke traten am 14. Juni 2006 acht Mannschaften beim „Menschenkicker“ an – Tischfußball mit menschlichen Figuren.

Bei unserem 23. Schützenfest vom 1. – 4. September schoss Dirk Gollnik mit dem 42. Schuss den Adler von der Stange. Zusammen mit seiner Ehefrau Anke I. wird er nun als Dirk I. drei Jahre das Königsamt ausüben.

Die Förderung für unsere Jugendbegegnungsstätte ist bewilligt.